Der Apostelbrief

Februar - März 2017
Voriger Apostelbrief
Dez. 2016 - Jan. 2017
Nr. 120
Nächster Apostelbrief
Apr. - Mai 2017
Beliebigen Apostelbrief wählen ...
1997:

1998:

1999:

2000:

2001:

2002:

2003:

2004:

2005:

2006:

2007:

2008:

2009:

2010:

2011:

2012:

2013:

2014:

2015:

2016:

2017:
120

Kinderbibeltag

„Mit meinem Gott kann ich Mauern überspringen!”

So hieß das Motto unseres ökumenischen Kinderbibeltages am Buß- und Bettag 2016 in den Räumen der Apostelkirche. Rund 60 Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse und 9 Betreuer erlebten einen bunten, interessanten und lebendigen Tag.

Mauern springen

Das Motto traf dann auch die Lebenswirklichkeit der Kinder, denn schon im Anspiel wurde deutlich, dass Kinder mit Ängsten zu kämpfen haben: Schlechte Noten in der Schule, Ärger mit dem Lehrer, mit den Eltern, Lügen, Streit ... Das alles sind Mauern, die sich auftun können. In vier Gruppen wurde dann erarbeitet, dass man gegen Mauern mit verschiedenen Möglichkeiten ankämpfen kann.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen – es gab Spaghetti mit Soße – konnten sich die Kinder in der nahe gelegenen Turnhalle austoben.

Am Nachmittag stand die Geschichte von der „Heilung des Gelähmten“, welche die Betreuer den Kindern zunächst vorspielten im Mittelpunkt. Es wurde deutlich, dass Simeon durch seine Behinderung in Angst und Traurigkeit verfällt und sich hinter unsichtbaren Mauern verschanzt. Der Glaube an Jesus aber hilft Simeon, diese Mauern einzureißen. Er empfängt die Kraft Gottes und kann geheilt neu beginnen.

Kreativ wurde diese Geschichte in den einzelnen Gruppen vertieft. Zum Abschluss traf man sich noch in der Kirche zu einem kleinen Gottesdienst mit Rückblick auf den Tag. Dazu waren auch die Eltern eingeladen, die ihre Kinder nach diesem eindrucksvollen Tag und den vielen Erlebnissen abholten.

Ein besonderer Dank gilt den vielen Helferinnen und Helfern, ohne die der Kinderbibeltag nicht durchführbar gewesen wäre – unserer Sekretärin Frau Körber, Herrn Thomas Plauk, dem Ehepaar Finkenberger, Frau Nina Schopf, sowie unseren fleißigen Teamern Paula Haberberger, Yannik Rödel und Niklas Körber.

Religionspädagoge i.V. Florian Landgraf